Warning: Parameter 2 to qtranxf_postsFilter() expected to be a reference, value given in /homepages/41/d89646995/htdocs/talk/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286
Eine Frage der Perspektive | Dozent für interkulturelle Kommunikation
Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/41/d89646995/htdocs/talk/wp-content/themes/Divi2.6.2/functions.php on line 5752
+49 (0) 160 97 79 29 29 mail@erikmalchow.de

Eine Frage der Perspektive

Im Rahmen des Seminars “Filmische Umsetzung von Critical Incidents” im Sommersemester 2017 an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) beschäftigten sich insgesamt 21 Studierende mit der Frage der filmischen Umsetzung interkultureller Kontaktsituationen im Hochschulbereich. Mithilfe der Kompetenzen des Zentrums für interkulturelles Lernen und der Förderung des Deutschen Studentenwerkes sowie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung konnten sechs Themenbereiche in vier Gruppen bearbeitet werden. Die Kleingruppen erstellten kurze Drehbücher und Storyboards und halfen bei den Dreharbeiten. Unter der Leitung von Ulrike Zillmer und Dr. Erik Malchow entstanden vier Filme, die als Ergänzung zur Broschüre „Eine Frage der Perspektive“ des Deutschen Studentenwerkes dienen. Die Broschüre kann hier heruntergeladen werden.

Der Sammeltermin / Keine Antwort

Frau Schumann, Mitarbeiterin im International Office, bietet einen Sammeltermin an, um den Studierenden bei eventuell auftretenden Sprachbarrieren zur Seite zu stehen. Am Tag des Treffens erscheinen nur drei von zehn angemeldeten Studierenden. Von den fehlenden Studierenden hatte keiner abgesagt. Frau Schumann kann sich das Fehlen der Studierenden nicht erklären. Außerdem hatte sie zwei Studierende zu einem interkulturellen Training geladen, die ebenfalls nicht erschienen waren. Einige Tage später trifft Frau Schumann einige Studierende, die an den vereinbarten Terminen nicht anwesend waren, und fragt alle drei nach dem Grund.

Produktion: Erik Malchow
Storyboard: Julia Vogler, Sergio Herna´n Salas, Natalia Tchamiashvili
Es spielen: Julia Vogler, Sergio Herna´n Salas, Yaqin Si, Kojiro Murakami, Alexandro Garcia Jimenez, Jorge R. Ferreira B.
Illustration: Katharina Neubert

Eifriges Kopfnicken / Die Theke

Lin kommt in die Sprechstunde des Studierendensekretariats und erklärt, dass sie ihr Studienfach wechseln möchte. Die Sachbearbeiter, Herr Krüger erklärt der Studentin ausführlich die Schritte. Lin kommentiert jeden Satz mit „Ja, ja!“ und Kopfnicken. Herr Krüger fragt gelegentlich nach: „Haben Sie das verstanden?“. Nachdem alles erklärt ist, verlässt Lin das Büro und bedankt sich mehrmals. Herr Krüger hat das Gefühl, dass die Studentin nicht verstanden hat, was sie jetzt tun soll. Kurz darauf kommt ein aufgebrachter internationaler Student in sein Zimmer. Er kommt Herrn Krüger sehr nahe und beschwert sich über einen Nachbarn. Herr Krüger fordert den Studierenden auf, sich zu setzen. Der Student reagiert jedoch wütend und verlässt die Sprechstunde.

Produktion: Erik Malchow
Storyboard: Janet Caman, Benjamin Kämpfer, Preeyawan Maneerat, Magdalena Tsaneva
Es spielen: Benjamin Kämpfer, Preeyawan Maneerat, Abdul Qaseem Rashidi
Illustration: Katharina Neubert

Die schweigende Ehefrau

In der Studienberatung an einer deutschen Hochschule führt die Mitarbeiterin im International Office, Frau Reiser, ein Beratungsgespräch mit einem iranischen Ehepaar. Das Paar ist gekommen, weil die Frau Fragen zu einem Studium an der Hochschule hat. Während des Gesprächs stellt die Beraterin für sich fest, dass der Ehemann anstelle seiner Frau das Gespräch mit ihr führt. Er beantwortet die an seine Frau gerichteten Fragen und stellt selbst auch Fragen für seine Frau. Das irritiert die Beraterin.

Produktion: Erik Malchow
Storyboard: Olga Dub, Marcelo Gutierrez, Guilherme Emrich, Luis Teran
Es spielen: Olga Dub, Guilherme Emrich, Claudia Casiano
Illustration: Katharina Neubert

Zimmervergabe

Gerade aus Spanien angekommen, erkundigen sich zwei Studierende persönlich nach Wohnheimzimmern. Im Vorfeld hatten sie bereits E-Mail-Kontakt mit dem Studentenwerk, doch sie konnten sich nicht auf ein geeignetes Zimmer einigen. Schnell bereuen die beiden das, denn sie merken, wie schwer es ist, eine Unterkunft zu finden. Nach einigem Hin und Her kommt es zum Streit, denn dem Mitarbeiter im Studentenwerk erscheint ihr Verhalten als undankbar und unangemessen fordernd. Sie ruft Herrn Schulz vom International Office an und bittet ihn, die Studentinnen zu ermahnen. Herr Schulz schreibt eine E-Mail an die beiden und fordert eine Entschuldigung für ihr unhöfliches Verhalten beim Studentenwerk ein. Die beiden fühlen sich ungerecht behandelt und fragen sich, wie man sich verhalten muss, um ein passendes Wohnheimzimmer zu bekommen.

Produktion: Erik Malchow
Storyboard: Rosa Isela Gonzáles Mandragón, Leticia Quintana Arellano
Es spielen: Eveline van Kempen, Maricana Narváez Nava, Carlos Enrique Medina Gasca, Nicolas Holl
Illustration: Katharina Neubert